Bezirksverband Spandau der Kleingärtner e. V.
Veranstaltungen
zurück zur Übersicht

Dieser Beitrag wurde verfasst von:

F├╝r den Inhalt dieses Beitrags ist ausschlie├člich der Verfasser verantwortlich.

Zum Beitrag des Verfassers
Verfasst am 24.04.2018 um 15:55 Uhr

Wettbewerb: Kurze Wege für den Klimaschutz

Ort: Projektträger Jülich (PtJ), Zimmerstraße 26-27, 10969 Berlin
Datum: 01.05.2018 - 01.06.2018 - Uhrzeit: ab 00:00 Uhr (ganztägig)

Förderaufruf für Nachbarschaftsprojekte im Klimaschutz


Das Bundesumweltministerium fördert im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) Projekte, die Angebote zur Realisierung klimaschonender Alltagshandlungen auf Nachbarschaftsebene bieten.


Gefördert werden Vorhaben, die umsetzungsorientierte Angebote zur Realisierung klimaschonender Aktivitäten auf Nachbarschaftsebene bzw. in Quartieren schaffen: 

Maßnahmen zur Bildung, Information und Aufklärung im Klimaschutz, die einen Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern in der Nachbarschaft beinhalten, 

Maßnahmen, die Bürgerinnen und Bürger darin unterstützen, ihren Alltag klimaschonend und ressourceneffizient zu gestalten und zum konkreten Handeln aktivieren,

Einrichtung und Betrieb von Begegnungsstätten/-flächen sowie deren Weiterentwicklung mit klimaschutzbezogenen Aktivitäten auf Nachbarschaftsebene, innovative Ideen mit obengenanntem Ziel.


Für Kleingartenvereine eröffnet sich damit die Möglichkeit, sich stärker in die angrenzenden Wohnquartiere zu integrieren bzw. bereits bestehende Kontakte zu stärken.


Teilnahmeberechtigt sind Kommunen, eingetragene Vereine, Genossenschaften und Religionsgemeinschaften mit Körperschaftsstatus. Diese können allein oder in Kooperation ihre Projektanträge einreichen. Einzelpersonen sind nicht antragsberechtigt. 


Projektskizze können vom 1. Mai 2018 bis zum 1. Juli 2018 beim Projektträger Jülich (PtJ) eingereicht werden.


Alle weiteren Informationen zur Ausschreibung, Antragsstellung und Projektskizze unter Klimaschutzinitiative