Bezirksverband Spandau der Kleingärtner e. V.

Dieser Beitrag wurde verfasst von:

F├╝r den Inhalt dieses Beitrags ist ausschlie├člich der Verfasser verantwortlich.

Zum Beitrag des Verfassers
Verfasst am 09.10.2017 um 09:00 Uhr

Sieger des 4. Landeswettbewerbs „Gärten im Städtebau“ 2017 ermittelt

Im Rahmen des 4. Landeswettbewerbs „Gärten im Städtebau“ bereisten die Jurymitglieder Ende August alle gemeldeten Kleingartenanlagen. Denn nach der Bewertung der eingereichten Unterlagen stand nun die Besichtigung vor Ort und Ermittlung des Gewinners an. 



NCR

Vogelsang II

Goldkörnchen


Rundgang durch die Kleingartenanlagen

Die Jurymitglieder starteten bei gutem Sommerwetter in der Anlage NCR-Kolonie e.V. – National-Registrier-Kassen – in der Sonnenallee (BV Süden). Hier zeigten uns die Vorsitzende, der Fachberater und weitere engagierte Gartenfreunde die gesamte Anlage. Mit ihren 32 Parzellen ist NCR eine Kleingartenanlage gemäß dem Motto „Klein, aber fein“.


Nach einer Stärkung ging es weiter in den Bezirk Treptow-Köpenick zur Kleingartenanlage Vogelsang II (BV Treptow). Dort nutzte die Jury die Gelegenheit, den neu errichteten Lehrpfad einzuweihen und natürlich auch zu besichtigen. Nach abgeschrittenem Rundgang wurden bei einem gemütlichen Zusammensein die ausstehenden Fragen des Bewertungsbogens besprochen. So endete für uns Jury-Mitglieder der erste Arbeitstag.


Am Kienberg

Am Folgetag trafen wir uns im Bezirk Marzahn-Hellersdorf (BV Marzahn) unweit des IGA-Geländes. Es ging zur Kleingartenanlage Am Kienberg. Dort begrüßten uns der BV-Vorsitzende Gert Schoppa, der Vorsitzende der Anlage Burkhard Träder und weitere Gartenfreunde. In dieser mit 260 Parzellen sehr großen Anlage konnten wir nur einige Bereiche der Anlage besuchen. So zum Beispiel den Startergarten, der als Außenposten des IGA-Geländes geschaffen wurde. Bei Kaffee und Kuchen besprachen wir mit den Gartenfreunden die restlichen Bewerbungskriterien.  


Anschließend begaben wir uns in die Kleingartenanlage Goldkörnchen (BV Hellersdorf). Diese Anlage mit ihren 23 Parzellen konnten wir uns vollständig anschauen. Das Besondere: Sie wird durch einen Bach in zwei Hälften geteilt. Nach einem abschließenden Gespräch im Garten des Vorsitzenden und einer kleinen Stärkung zogen wir weiter zur letzten Anlage des Wettbewerbs – Kaulsdorfer Busch (BV Hellersdorf). Hier schauten wir uns gemeinsam mit dem BV-Vorsitzenden Norbert Franke und dem Vorsitzenden der Anlage den Lehr- und Schaugarten sowie viele weitere Gärten an. Mit ihren mehr als fünfhundert Parzellen war sie die größte Anlage unter den Wettbewerbsteilnehmern.


Kaulsdorfer Busch, Fotos: Sven Wachtmann

Preisverleihung im Rahmen der Grünen Woche 2018

Die Jury konnte sich nach der Auswertung aller Bewerbungsunterlagen und den interessanten Rundgängen schnell für den Sieger und eine Rangliste entscheiden. Im Rahmen des 15. wissenschaftlichen Forums der Gartenfachberatung findet dann auf der Grünen Woche 2018 die Preisverleihung statt. Seien Sie gespannt! Der Sieger des diesjährigen Landeswettbewerbs wird für den 24. Bundeswettbewerb „Gärten im Städtebau“ 2018 nominiert.


Ein herzliches Dankeschön der Jury und allen Gartenfreunden der Kleingartenanlagen, die uns in beeindruckender Weise bei der Durchführung des Wettbewerbs unterstützt haben!




Steckbrief der Anlagen

NCR                                    Fläche: 8506 m2             Parzellen: 32               Alter KGA: 70 Jahre

Vogelsang II                     Fläche: 50.234 m2         Parzellen: 141             Alter KGA: 99 Jahre

Am Kienberg                   Fläche: 134.968 m2       Parzellen: 260             Alter KGA: 34 Jahre               

Goldkörnchen                 Fläche: 10.326 m2         Parzellen: 23                Alter KGA: 35 Jahre

Kaulsdorfer Busch        Fläche: 218.827 m2       Parzellen: 508             Alter KGA: 81 Jahre


Mitglieder der Jury

Beate Wimmer, Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz

Marianne Lach-Diehl, Bezirksgartenfachberaterin, Treptow

Alain Hamm, Bezirksgartenfachberater, Marzahn

Sven Wachtmann, Landesgartenfachberater




Sven Wachtmann

Landesgartenfachberater